Image 01 Image 01 Image 02 Image 03 Image 04 Image 05 Image 06 Image 07

+++ Out now iTunes Store or DVD +++

Driften (official trailer) / subtitles: English, Français

Driften

Feature Drama

Robert (Max Hubacher), a former driver in illegal races, returns to his hometown Dietikon after a long period of absence. He is determined to put his past behind him and starts an apprenticeship in a repair shop. When he meets teacher Alice (Sabine Timoteo), his life starts to unravel – they are connected by the strong bond of a dark past. He follows her every move and spies on her. In order to get closer to her, he pretends to be someone else and takes an English class with her. But for how long can he hide his true identity?

Robert (Max Hubacher), ein ehemaliger Fahrer von illegalen Rennen, kehrt nach längerer Zeit zurück nach Dietikon, wo er aufgewachsen ist. Er ist fest entschlossen mit seiner Vergangenheit abzuschliessen und beginnt eine Lehre in einer Garage.
Als er auf die Lehrerin Alice (Sabine Timoteo) trifft, gerät sein Leben zusehends aus den Fugen. Denn die beiden verbindet ein starkes Band aus der Vergangenheit. Er folgt ihr auf Schritt und Tritt und spioniert ihr nach. Um ihr näher zu kommen, gibt er sich als jemanden anderes aus und nimmt Englisch-Unterricht bei ihr. Doch wie lange kann er seine wahre Identität verbergen?

Directors note

The car is for so many young people a symbol of freedom and independence. But for an inevitable few it’s also a world of immense pain and suffering. The media has taken the image of the street racer and decorated it with romantic and demonic stereotypes. But I wanted to know more, the reality. How does the real teenage street racer function? Who are these kids seeking the thrill of dangerous speeds? How can someone continue live a normal life after running down another person? And how do his family and friends - and also of course the family of the vicim - react to him? My aim was to tell this story, with a film as authentic as possible - an endeavor requiring a great deal of thorough field research.

I interviewed mechanics, psychologists, perpetrators, victims and learned the language of street car racing. This valuable information became integral to the script I wrote together with Michael Proehl. A few weeks before rehearsal began, I introduced the lead actor, Max Hubacher, to some street gangs to give him the opportunity to adopt their behaviour.  Sabine Timoteo met a mother who lost her child to a street racer. Everyone got an exact sense of their role through intensive discussion, which influenced the dialogue so as to achieve the desired authenticity.

Is a “tuner” a murderer? It’s a tricky question. First we have to understand these kids without taking sides, despite the fact that what they do is unquestionably terrible. Driften is my attempt to blur the line between victim and perpetrator, and to focus on the humanity within.

Das Auto ist für so viele Jugendliche Sinnbild für Freiheit und Erwachsen werden. Für einige ist es aber auch Hölle und Leid. Wie ticken Jugendliche die sich dem Geschwindigkeitsrausch hingeben? Wie lebt ein Jugendlicher sein Leben, wenn er einen Menschen fahrlässig getötet hat? Und wie reagiert Opfer und Umfeld auf ihn. Die Medien haben uns den Begriff Raser gelehrt und ihn auch mit Clichées behaftet.

Während meiner Recherchen interviewte ich Täter, Opfer und Verkehrspsychologen. Zusammen mit meinem Co-Autoren Michael Proehl haben wir daraus das Drehbuch entwickelt. Monate vor Drehbeginn konnten die beiden Hauptdarsteller Max Hubacher und Sabine Timoteo von diesen Recherchen proftitieren, indem Sabine sich mit einem der Opfer, einer Mutter die ihre Tochter verloren hatte, treffen und sich mit ihr austauschen. Max absolvierte kurz vor Drehbeginn die Autoprüfung und ich erzählte ihm von den Geschichten der Jungendlichen, so bekam jeder für sich, ein Gefühl für die Rolle. Während den Proben gab es durch deren gewonnenes Wissen intensive Diskussionen, die teilweise die Dialoge beeinflussten um so die angestrebte Authenzität zu erreichen.

Ist der Raser ein Mörder? Eine schwierige Frage, in erster Linie geht es mir darum diese Jugendlichen zu verstehen auch wenn sie eine abscheuliche Tat begangen haben, ohne jedoch Partei für sie zu ergreifen. Driften ist ein Versuch die Opfer-Täter Rolle zu verwischen und den Menschen dahinter zu zeigen.

Cast
Max Hubacher
Sabine Timoteo

Scherwin Amini
Jessy Moravec
Susanne-Marie Wrage
Adrian Furrer
Andrea Zogg
Urs Humbel
Miro Caltagirone
Marcus Signer
Danijela Milijic Stojcetovic
Peter Niklaus Steiner
Vanessa Comte Wiedler
Jonas Rüegg

Producer
Anne-Catherine Lang
Olivier Zobrist

Executive Producer
Langfilm - Bernhard Lang AG, Zürich

Director
Karim Patwa

Screenplay
Karim Patwa
Michael Proehl

Assistant Director
Marc Gerber

Cinematographer
Philipp Sichler bvk

Location Sound Mixer
Marco Teufen

Costume Designer
Catherine Schneider

Set Designer
Georg Bringolf

Film Editor
Stefan Kälin

Musician
Jonas Cslovjescek

Sound Designer
Noemi Hampel

Casting
Corinna Glaus

Year of production
2015

Format
1:2.39 Scope / 2K DCP / Dolby Digital 5.1

Length
91'

Financial Support
BAK Sektion Film
Filmstiftung Zürich
Kanton Luzern Kulturförderung Swisslos

Screenings
36th Filmfestival Max Ophüls Price, Saarbrücken
50th Solothurner Filmtage
25th Cinequest, San José
25th Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Prizes
25. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern
NDR Regiepreis (price for best Director)

Swiss Film Award best actress Sabine Timoteo for DRIFTEN

Max Ophüls Price, Saarbrücken
-Price best direction by the Saarländischen Ministerpräsidentin
-Fritz-Raff Price for best script
-Price by the Ökumenische Jury

Distributor
Vincafilm

Links
Wikipedia (German)
IMDB

Press reviews
(6.5.15 // 11:09)
Filmbulletin
Filmkunstfest Schwerin
Süddeutscher Rundfunk
Schweizer Fernsehen (Interview)
Schweizer Fernsehen SRF
Radio SRF2

WOZ
Neue Zürcher Zeitung NZZ
Zueritipp
Senn Hauser
Berner Zeitung
Kino-Zeit.de
Cineuropa (English)
Cineuropa (Français)

Cineman
Interfilm
St. Galler Tagblatt
Zentral+